Alle Artikel mit dem Schlagwort: David Foenkinos

Eine Legende auf der Couch.

Das Einzige, was ich jemals bei eBay ersteigert habe, war ein 5er-Posterset der Beatles aus dem Jahre 1967, das ich zufällig in einer Doku gesehen hatte. Die psychedelisch anmutenden Portraits plus Gruppenfoto von Starfotograf Richard Avedon wurden damals als Zugabe zum deutschen Stern produziert. Nun hängen John, Paul, George & Ringo seit Jahren bei uns im Wohnzimmer rum, und trotzdem habe ich mich nie näher mit ihnen beschäftigt. Jemand zu lieben heißt ja auch nicht unbedingt, ein Experte zu sein.  LENNON von David Foenkinos ist mir ebenso zufällig in einem Buchladen begegnet, und ich habe echt keine Ahnung, warum ich es mitgenommen habe. Die Story klang gut, und im Nachhinein bin ich total froh über diese geniale Zufallsbegegnung. Zum Roman: Mit 35 Jahren hatte John Lennon bereits eine sensationelle Karriere hinter sich. 1975 lebte er zurückgezogen mit Frau und Kind in New York und brachte fünf Jahre lang kein neues Album heraus. Der bekennende Lennon-Fan Foenkinos setzt die Beatles-Legende kurzerhand auf die Couch und lässt sie in mehreren fiktiven Therapiesitzungen von 1975-80 über ihr Leben …