Bücher, Kinderbücher
Schreibe einen Kommentar

Emils Kids-Tipp: „Ruperts Tagebuch“.

Jeff Kinney, Ruperts Tagebuch

Meine Mutter war in den Tiefen des Internets unterwegs, und da fand sie „Ruperts Tagebuch“ in einem Online-Shop. Da sie wusste, dass ich ein totaler „Gregs Tagebuch“-Fan bin, zeigte sie es mir und wir bestellten es vor. Als es ankam, war ich total aufgeregt und wollte wissen, was sich Jeff Kinney wieder ausgedacht hatte. Und als ich es las, war ich mehr als erstaunt!

In dem Buch geht es um Rupert Jefferson und seinen besten Freund Greg Heffley.

Erst mal erzählt Rupert vom seiner Persönlichkeit und davon, dass Greg und er wirklich beste Freunde sind. Aber Ruperts Eltern mögen Greg eher nicht so, weil er eben anders ist. Rupert ist ein anständiger Junge, der gut in der Schule ist und immer höflich – und Greg ist genau das Gegenteil von allem… Naja, da haben sich ja zwei gefunden.

Rupert hat das Buch übrigens „Zu Nett für diese Welt!“ genannt, weil sein Dad das immer zu ihm sagt.

Rupert macht öfters Dinge, die Greg nicht leiden kann. Zum Beispiel Pfeifen oder sagen, dass Greg mit ihm spielen soll, denn Greg bevorzugt Abhängen und sagt, Spielen sei was für Babys.  Ich finde es persönlich sehr cool, dass die Abenteuer von Greg jetzt auch aus Ruperts Sicht erzählt werden. Deshalb freue ich mich schon auf die nächsten Teile von „Ruperts Tagebuch„. Übrigens: Habt ihr „Gregs Tagebuch“ noch nicht gelesen? Dann empfehle ich es euch natürlich auch sehr.

Titel: Ruperts Tagebuch, Zu nett für diese Welt!
Autor: Jeff Kinney
Verlag: Baumhaus Verlag
Auflage: 3. Aufl., 12. April 2019
Gebundene Ausgabe: 224 Seiten

   

TEILEN MIT:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.