Bücher, Krimis
Schreibe einen Kommentar

Vier Freunde und der böse Wolf.

Melanie Raabe, Die Wälder

„Der Anruf brachte alles zurück. Das Dorf und die Wälder. Das röteste Rot und das schwärzeste Schwarz.“

In ihrem neuen Thriller DIE WÄLDER bringt Melanie Raabe die Medizinerin Nina an die dunkelsten Abgründe ihrer Kindheit zurück: Ein Mädchen ist vor Jahren im Wald verschwunden. Keiner will es gesehen haben. Nur vier Kinder kommen der Wahrheit gefährlich nahe …

Zur Story:

Als Nina vom plötzlichen Tod ihres Schulfreundes Tim erfährt, ist sie völlig außer sich. Zumal Tim noch kurz vor seinem Ableben versucht hat, Nina zu erreichen. Hat er endlich das letzte Puzzleteil gefunden, um das Verschwinden seiner Schwester Gloria in seiner Kindheit aufzuklären? Dann trudelt auch noch einen Brief von Tim mit genauen Anweisungen ein, und Nina fackelt nicht lange: Sie macht sich auf den Weg in ihr Heimatdorf mitten im Wald, um an Tims Stelle die Wahrheit über Gloria herauszufinden – ausgerechnet mit dem Mann, den sie seit Kindertagen fürchtet.

„Die Wälder, das bedeutet: kein Zurück mehr. Keine anderen Menschen mehr. Kein Handyempfang mehr. Die Wälder, das bedeutet: Ab jetzt bist du auf dich gestellt.“

Während es immer tiefer in die Wälder geht, beginnt Nina jedoch schon bald an ihrer Entscheidung zu zweifeln. Außerdem ist sie offensichtlich nicht die Einzige, die Anweisungen von Tim erhalten hat …

Melanie Raabe, Die Wälder

Schneewittchen ist tot, es lebe DIE WÄLDER.

Nach einem etwas hölzernen Anfang gerät man schnell immer tiefer in das Dickicht einer spannenden Geschichte. Teils fand ich es zwar schwer, die Orientierung zu behalten, aber dafür bin ich voll entschädigt worden, als viele kleine Teile sich nach und nach zur ganzen Wahrheit verdichtet haben.

Echt unheimlich (weil unheimlich echt) fand ich das Heimatdorf der Hauptfiguren, das sich in meiner Vorstellung irgendwo zwischen Spießerkaff und Räuberloch bewegt. Melanie Raabe, die selbst aus einem 400-Seelen-Dörfchen in Thüringen stammt, erzeugt gekonnt nicht nur geographisch, sondern auch zwischen Bewohnern und Freunden die totale Isolation. Hier schützt eine Gemeinschaft sogar ihre Peiniger. Das ist bedrückend und spannend und schwerer zu ertragen als offene Gewalt oder Gefahr.  

Großes Kompliment dafür, dass der Thriller ganz ohne Gemetzel auskommt, sondern auf das setzt, was ohnehin viel mehr Angst macht: eine Umgebung, die alles Licht und alle Geräusche schluckt. Und die Gewissheit, dass dich im Ernstfall dort bestimmt keiner hört. Auf jeden Fall lesen!

Entdecke mehr zum Buch, inklusive Interview mit der Autorin!

(Foto von Christian Faustus)

Melanie Raabe wurde 1981 in Jena geboren, gilt als Shootingstar der deutschen Thriller-Szene und lebt in Köln. DIE WÄLDER ist ihr viertes Buch, und sie wird international für ihre Geschichten gefeiert. Sie mag facettenreiche Frauen als Hauptfiguren ihrer Bücher und arbeitet u.a. auch als Journalistin, Drehbuchautorin, Schauspielerin und Bloggerin. Gemeinsam mit der Künstlerin Lara Kampf betreibt sie den erfolgreichen Kreativitäts-Podcast „Raabe & Kampf“.

Titel: Die Wälder
Autor: Melanie Raabe
Broschiert: 432 Seiten
Verlag: btb Verlag
Auflage: 27. Dezember 2019

Transparenz: Meine Ausgabe ist ein Rezensionsexemplar.
Lieben Dank an den Verlag für die freundliche Bereitstellung.

Der Link zum Buch ist ein Affiliate Link, der mich mit einer Provision an Buchverkäufen beteiligt. Der Buchpreis bleibt gleich. Mit dem Einkauf bei genialokal.de unterstützt du den stationären Buchhandel.

TEILEN MIT:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.