200 Seiten, Bücher, Sachbücher
Schreibe einen Kommentar

Die Leichtigkeit des Karlseins.

Lagerfeld your Life, Anna Basener

Nein, ich habe nicht Rotz und Wasser geheult, als Karl Lagerfeld im Februar 2019 gestorben ist. Ich bin mehr der Oh-Schreck-Freddy-Mercury-ist-tot-Typ. Nichtsdestotrotz hat die Welt mit Karl jemanden verloren, der die Kunst beherrschte, kreativ, impulsiv und ein Vorbild zugleich zu sein. Warhol war nie so klar im Kopf. Kinski konnte sich nicht benehmen. Hemingway hatte ständig einen Kater. Aber Lagerfeld hatte sich im Griff und war trotzdem herrlich inkonsequent. Davon abgesehen muss ich bei ihm immer an meine Freundin Katja denken, die zu Karneval mal als Lagerfeld gegangen ist, während ihr Freund Lutz Choupette war. Danach kommt nicht mehr viel, so rein style- und humortechnisch, wenn ihr mich fragt.

Als ich gelesen habe, dass Anna Basener ein Buch über Lagerfeld schreibt, war es mir daher ziemlich egal, dass Karl nicht Freddy und mein Buchblog kein Styleblog ist*. Denn Frau Basener hat eine ähnliche Gabe wie Herr Lagerfeld: Sie haut Sätze raus, die ich mir am liebsten sofort auf ein Kissen sticken würde. Gute Kombination also, eine modeverliebte Schreiberin und ein Modezar, neben dem selbst Vertreter echter Königshäuser dastehen wie pubertäre Emporkömmlige.

Charmante Ode an die Mode.

Lagerfeld your Life, Anna Basener

LAGERFELD YOUR LIFE ist dann auch ein bisschen wie Lagerfeld selbst: amüsant und kompromisslos. In der ersten Hälfte ist das Buch ein Füllhorn an Zitaten, gemixt mit der gewohnt gossencharmanten Schreibe der Autorin. Und das meine ich jetzt ausgesprochen nett. Denn Sätze wie „Das Leben ist eine Spottdrossel, und am Ende sind wir tot“ lassen mich glücklich in meinen lauwarmen Sojamilchkaffee grinsen.

Anna Basener hat es aber auch ganz gut raus, Karls Haltung der Welt gegenüber zu skizzieren (er schlief immer gut, da sie ihm egal war) und über seine ersten Modeerfolge zu schwadronieren (ein Mantel, keine Abendrobe). Zudem lernt man das Erfolgsgeheimnis von Chanel kennen und erfährt herrlich Nebensächliches, etwa dass Karl 26 Ringe an den Fingern tragen konnte. Irgendwie klasse, dass er dabei trotzdem immer diesen stilvoll monochromen Eindruck hinterlassen hat.

Skizzen, die sitzen.

(Sorry, Reimen macht grad Spaß.)

Einen großen Anteil am Charme des Buches haben die liebenswerten Illustrationen von Evelyn Neuss. Ich mag den Stil, der sich irgendwo zwischen Klarheit und Kitsch bewegt. Dass auch die Autorin ein gezeichnetes Alter Ego bekommt, ist echt süß und auf eine gute Art sehr mädchenhaft.

Lagerfeld your Life, Anna Basener

Im zweiten Teil des Buches überwiegt die Stilberatung. Beim Lesen der ersten Zeilen gerate ich in Panik, dass ich womöglich keinen habe. Ich erfahre, dass ich eine coole Haarfarbe brauche (check), darüber hinaus scheitert mein eigenes Corporate Design an meiner Inkonsequenz. Ich werde nie wie Anna Wintour (oder meine Freundin Annika) nur in kleingemusterten Kleidern rumlaufen. Ich bin die einzige, die mich mit Pony à la Katja Ebstein echt super findet. Und ich kaufe grundsätzlich Sachen, bei denen ich zu Hause feststelle, dass sie zu nichts, aber auch gar nichts passen. Nicht mal zu mir. Aber mit LAGERFELD YOUR LIFE kann ich ja jetzt zumindest daran arbeiten.

„Haute Couture sind nicht die reichen Kundinnen, die sich teure Kleidung leisten können. Haute Couture sind die Geschichten der Menschen, die sie machen.“

Die letzten zwei Kapitel hätte ich nicht mehr gebraucht. Ich mag das Buch trotzdem, weil es zum einen ist wie eine leichte Unterhaltung. Zum anderen erinnert es daran, dass echte Kreativität kein demokratisches Brustschwimmen in der lauen Badewanne des Mittelmaßes ist, sondern eine Kletterpartie an einer eiskalten Hierarchiewand aus besseren Ideen, die man nur mit viel Handwerk bezwingen kann.

Karl Lagerfeld hat Zeit seines Lebens daran gearbeitet, sich zu verbessern. Nicht die anderen, nicht die Umstände, nicht die Räumlichkeiten oder Gesprächspartner. Sich. Das hat Größe. Lagerfeld und Feedback-Kultur? Das wäre ja ein bisschen so, als hätte Gott Fragebögen verteilt, ob das Wasser im Atlantik auch die richtige Badetiefe hat. Gott und Karl. Vielleicht sind sie ja jetzt zusammen, wer weiß. Eine schöne Vorstellung, dass im Himmel alles wie bei Chanel zugeht. Den Laden hat er schließlich auch gerettet. Lies das Buch.

Titel: Lagerfeld your Life
Autor: Anna Basener
Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
Verlag: Lübbe
Auflage: 1. Aufl. 2019 (27. November 2019)

Transparenz: Meine Ausgabe ist ein Rezensionsexemplar.
Lieben Dank an den Verlag für die freundliche Bereitstellung.

Der Link zum Buch ist ein Affiliate Link, der mich mit einer Provision an Buchverkäufen beteiligt. Der Buchpreis bleibt gleich. Mit dem Einkauf bei genialokal.de unterstützt du den stationären Buchhandel.

*Ja, manchmal bin ich verbittert deswegen. Ich war aber direkt wieder froh, als ich beim Lesen des Buches festgestellt habe, dass die Blume am Hut meines Logos auch eine Chanel-Kamelie sein könnte. Ich muss ganz dringend so eine haben.

TEILEN MIT:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.