Bücher, Kinderbücher
Schreibe einen Kommentar

Emils Kids Tipp: Gregs Tagebuch.

Gregs Tagebuch, Eiskalt erwischt, Jeff Kinney

Ich bekam Gregs Tagebuch 13 zu Weihnachten (2018) und las jeden Tag mindestens sieben Seiten! Ich war erstaunt, was sich Jeff Kinney für Sachen ausgedacht hatte.

In dem Buch handelt es sich um Greg, der eigentlich vorhatte, den ganzen Winter zu Hause rumzusitzen und Fernsehen zu gucken.

Doch seinen Eltern gefällt das gar nicht. Seine Mutter schickt ihn bei Schulfrei raus und sagt, er solle sich dort amüsieren. Greg findet das gar nicht gut und sagt, es wäre viel zu langweilig draußen. Als sein Vater davon hört, erzählt er ihm von einer riesigen Schneeball-Schlacht mit Fahnen, Iglus, Burgen und so weiter.

Greg und sein Freund Rupert sagen OK zu der Idee und malen erst mal eine Flagge für ihre Schneeburg.

Sie wollen etwas, was den anderen Teilnehmern Angst bereitet, können sich aber nicht entscheiden. Rupert will einen Wolf als Symbol, Greg eine Axt. Schließlich schließen sie aber einen Kompromiss und kombinieren die Symbole. Doch dabei kommt ein toter Wolf mit einer Axt im Kopf raus – wenigstens besser als nichts! Wieder draußen bauen sie sich eine Schneeburg und kaufen bei einem Jungen Schneebälle. Mehr will ich euch nicht verraten, denn ihr wollt das Buch ja vielleicht noch selber lesen.

Das Buch ist meiner Meinung nach das beste und lustigste Buch, das ich je gelesen habe.

Ich würde aber trotzdem nicht mit dem dreizehnten Buch anfangen, sondern mit dem ersten.

Titel: Gregs Tagebuch 13. Eiskalt erwischt!
Autor: Jeff Kinney
Verlag: Baumhaus
Auflage: 1. Aufl. 2018 (30. Oktober 2018)
Gebundene Ausgabe: 224 Seiten



TEILEN MIT:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.