Monate: Juli 2019

Ich, Eleanor Oliphant, Gail Honeyman

Zurück ins Leben.

Eleanor führt ein tristes, klagloses Leben zwischen Bürojob und menschenleeren, Wodka-getränkten Wochenenden. Soziale Umgangsformen sind ihr weitestgehend fremd, und für Äußerlichkeiten hat sie nicht viel übrig – bis die junge Frau eines Tages die Liebe kennenlernt.

Diät & Gesunde Ernährung

Mal was Leichtes, oder: mein Ernährungswahnsinn.

Albert Einsteins Definition von Wahnsinn war es, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. Tja, seufze ich beim Blick auf den Stapel der Ernährungs- und Diätbücher, die ich besitze. Manche sehen besser aus als ich im Bikini. Und selbstverständlich kenne ich zu jedem Buch auch mindestens eine Erfolgsgeschichte – es ist nur nicht meine eigene. Denn ganz ehrlich: Im Gewichtverlieren bin ich der totale Looser. Früher war das alles kein Problem, mit dem Stress in der Agentur und so … und dann gingen diese scheiß hartnäckigen fünf Kilo einfach nicht mehr weg. Ja, fünf Kilo, wie süß, ich weiß. Jetzt habe ich zusätzlich noch 5 Kilo Bücher. 5 Kilo Rosen wären irgendwie netter, denke ich. Die würden auch nicht so aus meinen Hüfthosen rausquellen. Es gibt diese Momente, da weißt du einfach, dass du abnehmen willst. Wenn Sätze über deine Figur auf einmal mit „Für dein Alter“ anfangen.Wenn du deine Hüfthosen nicht nur verschenken, sondern verbrennen möchtest.Wenn dein Lächeln in einer H&M-Umkleide noch verzerrter ist als der Spiegel.Wenn du bei Facebook Bauchweg-Hosen angeboten …

Eine Legende auf der Couch.

Das Einzige, was ich jemals bei eBay ersteigert habe, war ein 5er-Posterset der Beatles aus dem Jahre 1967, das ich zufällig in einer Doku gesehen hatte. Die psychedelisch anmutenden Portraits plus Gruppenfoto von Starfotograf Richard Avedon wurden damals als Zugabe zum deutschen Stern produziert. Nun hängen John, Paul, George & Ringo seit Jahren bei uns im Wohnzimmer rum, und trotzdem habe ich mich nie näher mit ihnen beschäftigt. Jemand zu lieben heißt ja auch nicht unbedingt, ein Experte zu sein.  Lennon von David Foenkinos ist mir ebenso zufällig in einem Buchladen begegnet, und ich habe echt keine Ahnung, warum ich es mitgenommen habe. Die Story klang gut, und im Nachhinein bin ich total froh über diese geniale Zufallsbegegnung. Zum Roman: Mit 35 Jahren hatte John Lennon bereits eine sensationelle Karriere hinter sich. 1975 lebte er zurückgezogen mit Frau und Kind in New York und brachte fünf Jahre lang kein neues Album heraus. Der bekennende Lennon-Fan Foenkinos setzt die Beatles-Legende kurzerhand auf die Couch und lässt sie in mehreren fiktiven Therapiesitzungen von 1975-80 über ihr Leben …

Der Pfau, Isabel Bogdan

Very british & vergnüglich.

Manchmal sieht man eben rot, und dann nützt einem auch die adlige Herkunft nichts mehr: In Isabel Bogdans „Der Pfau“ schlägt ein stolzes Federvieh aus der Art und bringt damit eine Komödie in Gang, die einen ganz zauberhaften britischen Humor versprüht. Zur Story: Auf dem charmant verfallenen schottischen Landsitz von Lord und Lady McIntosh kündigt sich eine Gruppe Londoner Investmentbanker an, die dort ein Teamcoaching-Wochenende abhalten will. Die Vorbereitungen laufen gut, bis Hausfee Aileen sich den Arm bricht und einer der ansonsten eher majestätischen Pfauen wiederholt bei der Farbe Blau austickt. „Im Oktober zerfetze der Pfau eine blaue Mülltüte und verteilte ihren Inhalt großräumig über den Rasen, er nahm einem Gastkind ein blaues Spielzeug weg und verschleppte es in den Wald, … und er zerdepperte unter beträchtlichem Getöse die Dekokugel aus blauer Keramik, die Fiona neben den Teich gelegt hatte …“ Ein Pfau ist doch ein Pfau und kein Problem, denken die McIntoshs anfangs noch, bis die dauergestresste Chefin der Privatbank-Abteilung im metallic-blauen Sportwagen vorfährt, im Schlepptau ein latent unwilliges Team, eine überforderte Coaching-Assistentin und …

Blogroll

Blogs, die glücklich machen. So abonnierst du sie.

Es hat ein bisschen gedauert, bis ich angefangen habe Blogs zu lesen. Hört sich komisch an, aber da draußen gibt es so viele davon, dass ich erst mal wie im Modekaufhaus durch die Gegend geirrt bin, bis irgendwas wirklich gepasst hat. Jetzt habe ich ein paar Lieblingsblogs, die mehr oder weniger fest zu meinem Alltag gehören. Meistens lese ich sie, wenn ich irgendwo rumstehe und warte (kurioserweise oft), wenn andere Menschen Zeitung lesen oder ich einfach nur vergessen habe, ein Buch einzustecken (weniger oft). Unterm Strich komme ich so auf mehrere Artikel die Woche. Klar lese ich auch Buchblogs. Und natürlich kommen immer mal wieder neue Blogs hinzu. Zwischen den Zeilen findest du meine Favoriten: Draußen nur Kännchen  This is Jane Wayne Büchermonster Grundsätzlich lese ich Blogs auf dem Handy. Aktuell nutze ich dazu den Feed Reader Feedly. Feed Reader sind quasi sowas wie Follow-Buttons für Blogs und bieten dir den Vorteil, dass du alle aktuellen Artikel deiner Lieblingsblogs quasi als Newsfeed ausgespielt bekommst. Feedly bietet einen kleinen Button an, den man oben in der …

Erst ich ein Stück, dann du – Kleiner Drache Kokosnuss

Emils Kids Tipp: „Erst ich ein Stück, dann du.“

„Erst ich ein Stück, dann du“ wurde erfunden, um Kindern das Lesen zu vereinfachen, indem sie abwechselnd mit ihren Eltern ein Buch lesen können. Es funktioniert so: Die eine Hälfte des Buchs ist groß geschrieben, und Kinder können sie gut lesen. Die andere Hälfte ist klein geschrieben – für die Eltern. Es ist sehr praktisch und fördert das Verhältnis zwischen Mutter, Vater und Kindern. Ich hatte selber solche Bücher. Sie haben mir sehr geholfen, und es macht auch Spaß, sich mit seinen Eltern hinzusetzen und einfach mal 30 Minuten mit ihnen zu lesen. Empfehlen kann ich die Reihe um den kleinen Drachen Kokosnuss. Es handelt sich um einen kleinen Drachen, der in einer Höhle wohnt und mit seinen Freunden Matilda, dem Stachelschwein und Oskar, dem Fressdrachen, viele Abenteuer erlebt. Titel: Erst ich ein Stück, dann du – Der kleine Drache Kokosnuss, Schulfest auf dem Feuerfelsen Autor: Ingo SiegnerGebundene Ausgabe: 80 Seiten Verlag: cbj Auflage: 1, 24. August 2015